Search
× Search

Verkehrsüberwachung

Aktuelle Standorte der Mess- und Anzeigegeräte

Zeitraum Dezember 2023 - Januar 2024

SuperUser Account 0 48905 Artikel Bewertung: Keine Bewertung
Einsatz der Zähl- und Messgeräte 2023/2024   Zeitraum Dezember 2023 - Januar 2024 Display-Gerät 1 in Waat, Höhe Waat, Höhe Hsnr. 59, FR Jüchen Display-Gerät 2 in Jüchen, Weyerstraße, Höhe Hsnr. 35, FR Valderweg Display-Gerät 3 in Jüchen, Hamscherstraße, Höhe Garzweiler, FR...
RSS

Informationen zur aktuellen Flüchtlingssituation in Jüchen

Pressemitteilung der Stadt Jüchen vom 29.07.2022

Stefanie Fleer 0 8791 Artikel Bewertung: Keine Bewertung
Aktuell leben 593 Menschen mit Fluchthintergrund im Jüchener Stadtgebiet. Rund ein Drittel der Personen kommt aus der Ukraine. Aber auch aus anderen Ländern, insbesondere aus Afghanistan, kommen immer wieder Menschen als Geflüchtete zu uns. Noch immer flüchten viele Menschen aus den...

Stadt bereitet sich auf Unterbringung von Flüchtlingen vor

Pressemitteilung der Stadt Jüchen vom 23.03.2022

Stefanie Fleer 0 10243 Artikel Bewertung: 3.3
Vor dem Hintergrund des weiter eskalierenden verbrecherischen Angriffskrieg in der Ukraine bereitet sich die Stadt Jüchen auf steigende Flüchtlingszahlen aus der Ukraine vor. Die bisher im Stadtgebiet angekommenen fast 100 Flüchtlinge konnten fast alle in privaten Unterkünften aufgenommen...

Hilfeportal „Germany4Ukraine“

Pressemitteilung der Stadt Jüchen vom 22.03.2022

Stefanie Fleer 0 14953 Artikel Bewertung: Keine Bewertung
Das bundesweite Hilfeportal „Germany4Ukraine“ der Bundesregierung wurde gestartet und bietet digital eine zentrale, sichere und vertrauenswürdige Anlaufstelle für Geflüchtete aus der Ukraine. Unter www.germany4ukraine.de findet man gebündelt Informationen zu Basisthemen, Unterkunft...
RSS

Bundestagswahl

Abruf der Bundestagswahlergebnisse 2021

Information zur Bundestagswahl am 26.09.2021

Stefanie Fleer 0 23547 Artikel Bewertung: 3.8
Bedingt durch die Corona-Pandemie findet in diesem Jahr keine öffentliche Präsentation der Bundestagswahlergebnisse durch die Stadtverwaltung statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können die Ermittlung der Wahlergebnisses am Wahlabend hier abrufen.
RSS

Corona-Virus

Kontakt

Stadt Jüchen
Am Rathaus 5
41363 Jüchen

Telefon: 02165 915-0
Telefax: 02165 915-1199

E-Mail: stadt@juechen.de

Bankverbindung der Stadt Jüchen 
bei der Sparkasse Neuss

IBAN: DE02 3055 0000 0000 1903 22
SWIFT-BIC: WELADEDN

Allgemeine Öffnungszeiten

Mo. - Fr.
Mo. - Mi.
Do.

08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 16.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr

 

Öffnungszeiten im Sozialamt

Mo. - Mi.
Do.
Fr.

08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr
08.30 bis 12.00 Uhr

Von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr ist das Rathaus für den Publikumsverkehr geschlossen.

Um Wartezeiten im Bürgerbüro zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen die Vereinbarung eines Termins über unser Online-System oder per Telefon unter 02165 915-0.

 

Mängelmelder

Ansprechpartner/-innen

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

 

 

Aktuelle Hinweise

Projekte und Partner

Neujahrskonzert 2024
Ursula Schmitz
/ Kategorien: Pressemitteilungen

Neujahrskonzert 2024

Pressemitteilung der Stadt Jüchen vom 16.01.2024

Am vergangenen Sonntag fand das traditionelle Neujahrskonzert der Stadt Jüchen in der Peter-Giesen-Halle statt. Die Concert Band des Gymnasiums Jüchen und der Flow Chor aus Aachen begeisterten die knapp 400 Zuschauer mit einem vielseitigen Programm.

Bürgermeister Harald Zillikens stimmte die Gäste mit seinem Neujahrsgruß auf den Nachmittag ein. „Gehen Sie mit Optimismus und Gelassenheit in das neue Jahr. Lassen Sie uns die Bilder der vielen kleinen und großen Katastrophen, mit denen wir rund um die Uhr konfrontiert werden, heute Nachmittag ausblenden und einfach nur die Darbietungen der jungen Musikerinnen und Musiker genießen“, so Harald Zillikens.

In diesem Jahr stand erstmals Simon Förtsch als Band Leader der Concert Band beim Neujahrskonzert auf der Bühne. Er löst Jörg Enderle ab, der sich trotz Ruhestands aber weiterhin stark für die Musikszene in unserer Stadt einsetzen wird, wie Harald Zillikens dankbar hervorhob. Der Bürgermeister wünschte Herrn Förtsch viel Freude und Erfolg bei der Arbeit als Musiklehrer an der Schule und mit den Bandprojekten.

Die Concert Band nahm das Publikum mit auf einer Reise durch unterschiedliche Epochen, Kulturen und Stile. So wurde nach Leonard Cohens berühmtem Halleluja ein Medley aus dem Film The Greatest Showman gespielt, gefolgt von Into The Unknown aus dem Film Die Eiskönigin 2. Vielleicht weniger bekannt, dafür nicht minder berührend und mitreißend war A Klezmer Karnival von Philip Sparke. Dieses Werk vereint drei unterschiedliche Klezmermelodien mit einer Mischung aus Fröhlichkeit und Melancholie. Klezmer bezeichnet die traditionelle Musik osteuropäischer Juden, die bei Hochzeiten und anderen Feiern gespielt wird. Das Publikum feierte die beeindruckende Performance in diesen und weiteren Stücken der Concert Band mit tosendem Applaus.

Nach der Pause, in der die Abschlussklasse des Gymnasiums für das leibliche Wohl sorgte, betrat der Flow Chor der Musikschule Aachen unter der Leitung von Luc Nelissen die Bühne.

Der Flow Chor begeisterte ganz ohne Instrumentalunterstützung mit beeindruckenden a-cappella-Versionen vieler bekannter Songs, von Abba über Stevie Wonder bis zu Queen. Luc Nelissen dirigierte den Chor nicht nur, sondern war gleichzeitig als authentische Beat Box für die Schlagzeug-Sounds zuständig. Der gesamte Chor, vor allem aber auch die Solistinnen und Solisten, zogen das Publikum mit ihren Stimmen in den Bann. Auch der Flow Chor wurde von begeistertem Applaus zu Zugaben angefeuert. Mit dem Stück Skyfall fand der Auftritt einen Höhepunkt.

Unter den Gästen befanden sich auch der Bundestagsabgeordnete Ansgar Heveling, der Landtagsabgeordnete Lutz Lienenkämper, die ehemalige Bürgermeisterin von Jüchen Margarethe Kranz sowie die Leiterin der Landesplanung im Wirtschaftsministerium Frau Dr. Alexandra Renz.

Bürgermeister Harald Zillikens wies auf das umfangreiche Kulturprogramm der Stadt Jüchen hin. So spielen am 12.3. die Bläck Fööss in der Peter Giesen Halle. Die Big Band des Gymnasiums tritt am 27.4. im Red Hot bei Polo in Jüchen auf. Des Weiteren gibt es auch in diesem Jahr Veranstaltungen in der Reihe Musik im Park in Hochneukirch sowie bei Jüchen Jazzt. Wie in den Jahren zuvor wird auch auf Schloss Dyck ein Konzert im Rahmen des Niederrhein Musikfestival stattfinden. Auch das Kabarettprogramm kann sich mit Mirja Boes und Herbert Knebel sehen lassen.

vorheriger Artikel Stadt Jüchen setzt gemeinsam mit der NEW-Gruppe Weichen für die Wärmewende
nächster Artikel Wetterwarnung
Drucken
718 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung
RSS
Copyright Stadt Jüchen, 2024
Back To Top