Search
× Search

Kontakt

Stadt Jüchen
Am Rathaus 5
41363 Jüchen

Telefon: 02165 915-0
Telefax: 02165 915-1199

E-Mail: stadt@juechen.de

Bankverbindung der Stadt Jüchen 
bei der Sparkasse Neuss

IBAN: DE02 3055 0000 0000 1903 22
SWIFT-BIC: WELADEDN

Allgemeine Öffnungszeiten

Mo. - Fr.
Mo. - Mi.
Do.

08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 16.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr

 

Öffnungszeiten im Sozialamt

Mo. - Mi.
Do.
Fr.

08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr
08.30 bis 12.00 Uhr

Von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr ist das Rathaus für den Publikumsverkehr geschlossen.

Um Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen die Vereinbarung eines Termins per E-Mail  Termine@juechen.de oder per Telefon 02165 915-0

Ansprechpartner

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

 

 

Fairtrade in Jüchen

Fairtrade-Town Jüchen
SuperUser Account
/ Kategorien: Fairtrade in Jüchen

Fairtrade-Town Jüchen

Die Initiative für das Bestreben der Stadt Jüchen, Fairtrade-Town zu werden, ging in 2015 noch vom damaligen Gemeinderat, heutiger Stadtrat, aus. Seitdem hat sich die Verwaltung intensiv darum bemüht, Akteure aus Handel und Gastronomie davon zu überzeugen, faire Produkte in ihr Angebot aufzunehmen. Unterstützt wurde sie dabei vom Eine-Welt-Forum Jüchen. Das Team rund um Ursula Klaff engagiert sich bereits seit 1991 für mehr Gerechtigkeit durch fair gehandelte Produkte.

Der Weg zur Fairtrade- Town:

Für den Titel Fairtrade-Town musste die Stadt Jüchen nachweislich fünf Kriterien erfüllen, die das Engagement für den fairen Handel in allen Ebenen der Stadt widerspiegeln. Dazu verabschiedete der Rat der Gemeinde Jüchen im Frühjahr 2015 einen Ratsbeschluss zur Unterstützung des fairen Handels.

Um Fairtrade-Town zu werden sind fünf Kriterien zu erfüllen.

Bei allen öffentlichen Sitzungen sowie im Büro des Bürgermeisters wird fair gehandelter Kaffee und Fairtrade-Tee ausgeschenkt.

Es wurde eine lokale Steuerungsgruppe gebildet, die auf dem Weg zur „Fairtrade-Town“ die Aktivitäten vor Ort koordiniert. Im Juni 2016 wurde eine Steuerungsgruppe aus lokalen Akteuren gegründet um Aktivitäten zur Förderung des fairen Handels zu initiieren und zu koordinieren. Sprecher der Steuerungsgruppe ist Hermann Schmitz vom Eine-Welt-Forum Jüchen. Unterstützt wird er durch die Stadt Jüchen.

In den lokalen Einzelhandelsgeschäften, sowie in den Café und Restaurants der Stadt Jüchen werden gesiegelte Produkte aus fairem Handel angeboten und ausgeschenkt.
In den öffentlichen Einrichtungen der Stadt Jüchen wie Schulen, Vereine und Kirchen werden Faire Trade-Produkte verwendet und Bildungsaktivitäten zum Thema „Fairer Handel“ durchgeführt.

Die öffentlichen Medien berichten über alle Aktivitäten auf dem Weg zur „Fairtrade-Stadt“. Dazu gehören auch Online-Berichte oder Berichte in den sozialen Netzwerken.

Der Erfüllung der fünf Kriterien folgte die Bewerbung als Fairtrade-Town Jüchen. Nach erfolgreicher Prüfung erhielt die damalige Gemeinde, heutige Stadt Jüchen im Dezember 2016 durch das Prüfungsgremium des Tans-Fair e.V.- Fairtrade Deutschland die Auszeichnung zur Fairtrade- Gemeinde.

Die Auszeichnung zur Fairtrade-Town, bietet die Möglichkeit der Zusammenarbeit zwischen dem Einzelhandel, der Gastronomie, den Schulen und den Vereinen und Kirchengemeinden, sowie der Verwaltung. Durch jedes fair gehandelte Produkt unterstützen sie die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen in den Entwicklungsländern.

 

vorheriger Artikel Steuerungsgruppe "Fairtrade in Jüchen"
Drucken
2941 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung
Copyright Stadt Jüchen, 2021
Back To Top