Search
× Search

Kontakt

Stadt Jüchen
Am Rathaus 5
41363 Jüchen

Telefon: 02165 915-0
Telefax: 02165 915-1199

E-Mail: stadt@juechen.de

Bankverbindung der Stadt Jüchen 
bei der Sparkasse Neuss

IBAN: DE02 3055 0000 0000 1903 22
SWIFT-BIC: WELADEDN

Allgemeine Öffnungszeiten

Mo. - Fr.
Mo. - Mi.
Do.

08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 16.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr

 

Öffnungszeiten im Sozialamt

Mo. - Mi.
Do.
Fr.

08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr
08.30 bis 12.00 Uhr

Von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr ist das Rathaus für den Publikumsverkehr geschlossen.

Um Wartezeiten im Bürgerbüro zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen die Vereinbarung eines Termins über unser Online-System oder per Telefon unter 02165 915-0.

 

Mängelmelder

Ansprechpartner/-innen

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

 

 

Grundbesitzabgaben und Hundesteuer - Fälligkeit 15. August 2022 -

Pressemitteilung der Stadt Jüchen vom 22.07.2022

Die Stadt Jüchen weist darauf hin, dass die nächste Fälligkeit für die Grundbesitzabgaben am 15. August 2022 ansteht. Diese umfasst die Grundsteuer sowie die Gebühren für Abfallbeseitigung, Straßenreinigung, Winterdienst und die Entwässerung.

Grundlage für die Erhebung ist der Bescheid über die Grundbesitzabgaben, der im 1. Quartal eines jeden Jahres an die Eigentümerin oder den Eigentümer des jeweiligen Grundstücks versandt wird. Die Grundsteuer und die Gebühren werden hierin zusammengefasst und für das gesamte Kalenderjahr festgesetzt.

Der Grundsteuerjahresbescheid ist ein sogenannter Einheitsbescheid. Er enthält für alle vier Grundbesitzabgaben deren Berechnungen sowie die Zahlungsfristen. Die Fälligkeiten für alle Abgabearten richten sich nach den jeweiligen Satzungen und entsprechen den Fälligkeitsterminen für die Grundsteuer.

Die Grundbesitzabgaben sind, genau wie die Grundsteuer, in vier Teilen einmal pro Quartal zu festen Terminen am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November zu entrichten.

Gleichzeitig ist für Hundebesitzerinnen und -besitzer die zweite Hälfte des Jahresbetrages der Hundesteuer zum 15. August 2022 fällig.

Um eine rechtzeitige Bezahlung zu gewährleisten und damit auch die Festsetzung von Mahngebühren zu vermeiden, wird empfohlen, der Stadtkasse eine Einzugsermächtigung zu erteilen.

 

vorheriger Artikel Video zur Umsetzung der Grundsteuerreform
nächster Artikel Grundsteuerreform: Aufruf zur Abgabe
Drucken
1227 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung
Copyright Stadt Jüchen, 2022
Back To Top