Search
× Search

Kontakt

Stadt Jüchen
Am Rathaus 5
41363 Jüchen

Telefon: 02165 915-0
Telefax: 02165 915-1199

E-Mail: stadt@juechen.de

Bankverbindung der Stadt Jüchen 
bei der Sparkasse Neuss

IBAN: DE02 3055 0000 0000 1903 22
SWIFT-BIC: WELADEDN

Allgemeine Öffnungszeiten

Mo. - Fr.
Mo. - Mi.
Do.

08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 16.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr

 

Öffnungszeiten im Sozialamt

Mo. - Mi.
Do.
Fr.

08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr
08.30 bis 12.00 Uhr

Von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr ist das Rathaus für den Publikumsverkehr geschlossen.

Um Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen die Vereinbarung eines Termins per E-Mail  Termine@juechen.de oder per Telefon 02165 915-0

Mängelmelder

Ansprechpartner/-innen

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

 

 

Dienstleistungen von A bis Z

Dienstleistungen

Bauleitplanung

Wer darf wo wie bauen? – Flächennutzungs- und Bebauungsplan

Der Aufgabenbereich der Stadtplanung ist sehr vielseitig und erstreckt sich über die Bereiche Wohnungsbau, Gewerbe- und Industrieflächen, Anlagen für Handel und Dienstleistungen, Gemeinbedarfsanlagen, Freizeitanlagen, Verkehrsanlagen, Anlagen für die Ver- und Entsorgung sowie den Natur- und Landschaftsschutz und das Grünanlagennetz.

Die Stadtplanung gehört zu den Selbstverwaltungsaufgaben der Gemeinde. Demnach kann jede Gemeinde ihre Entwicklung in eigener Verantwortung durch die Aufstellung von Bauleitplänen bestimmen und steuern. Die wichtigsten kommunalen Pläne sind der Flächennutzungsplan und der Bebauungsplan.

Der Flächennutzungsplan gilt als vorbereitender Plan. Er stellt flächendeckend für das Gemeindegebiet die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung dar. So macht er Aussagen über die sich ergebene Art der Bodennutzung, z.B. Wohnbauflächen, Gewerbliche Bauflächen oder Fläche für die Landwirtschaft.

Der Flächennutzungsplan gilt in der Regel nur behördenintern. Verbindlich wird er erst, wenn die Regelungen in Bebauungspläne umgesetzt werden. In Ausnahmen kann er auch rechtsverbindliche Wirkung entfalten (z.B. bei Windenergieanlagen).

Bebauungspläne werden von der Gemeinde in einem gesetzlich vorgeschrieben Verfahren aufgestellt. Nachdem der Rat der Gemeinde die Aufstellung eines Bebauungsplans beschlossen hat, werden die Bürgerinnen und Bürger sowie die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange beteiligt. Hierfür wird der Entwurf des Bebauungsplans für die Dauer eines Monats im Rathaus der Gemeinde öffentlich ausgelegt.

Die Bürgerinnen und Bürger können während der Auslegung zu dem Planentwurf Stellung nehmen und Anregungen vorbringen. Diese werden nach Abschluss der Offenlage durch den Rat der Gemeinde beraten, indem die privaten mit den öffentlichen Belangen (gerecht gegeneinander und untereinander) abgewogen werden. Nach der Abwägung beschließt der Rat der Gemeinde den Bebauungsplan als Satzung.

Sobald der Satzungsbeschluss des Bebauungsplans im Amtsblatt der Gemeinde bekannt gemacht wurde, ist er rechtskräftig und muss von potentiellen Bauherren eingehalten werden.

vorheriger Artikel Baulastenauskünfte erhalten
nächster Artikel Baustelleneinrichtung
Drucken
3053 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung
Copyright Stadt Jüchen, 2021
Back To Top