Search
× Search

Kontakt

Stadt Jüchen
Am Rathaus 5
41363 Jüchen

Telefon: 02165 915-0
Telefax: 02165 915-1199

E-Mail: stadt@juechen.de

Bankverbindung der Stadt Jüchen 
bei der Sparkasse Neuss

IBAN: DE02 3055 0000 0000 1903 22
SWIFT-BIC: WELADEDN

Allgemeine Öffnungszeiten

Mo. - Fr.
Mo. - Mi.
Do.

08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 16.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr

 

Öffnungszeiten im Sozialamt

Mo. - Mi.
Do.
Fr.

08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr
08.30 bis 12.00 Uhr

Von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr ist das Rathaus für den Publikumsverkehr geschlossen.

Um Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen die Vereinbarung eines Termins per E-Mail  Termine@juechen.de oder per Telefon 02165 915-0

Mängelmelder

Ansprechpartner/-innen

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

 

 

SuperUser Account

Ernährung und Konsum

Klimaschutz fängt im Kleinen und bei alltäglichen Einkäufen an. Wir entscheiden, was und wie wir essen und konsumieren wollen. Je nach dem, wie wir uns entscheiden, beeinflusst dies unsere Gesundheit aber auch Natur und Umwelt, die Arbeitsbedingungen vor Ort und in anderen Ländern, den Aufwand für Logistik und Transport. Unser Kosumverhalten hat somit erhebliche Auswirkungen auf das Weltklima.

Kurz und bündig zeigt Ihnen der „Wegweiser Nachhaltige Warenkorb“ wie ein nachhaltiger Einkauf aussehen kann und worauf geachtet werden sollte.
Link: nachhaltiger-warenkorb.de - Nachhaltiger Warenkorb, Rat für NACHHALTIGE Entwicklung

Der Konsum regionaler Produkte und Dienstleistungen schont nicht nur die Umwelt und das Klima, sondern stärkt auch die regionale Wirtschaft.

Durch den Kauf von ökologisch erzeugtem Gemüse, Obst und Fleisch, unterstützen Sie eine natur- und umweltschonende Landwirtschaft. Unterschiedlichste Studien haben aufgezeigt, dass in aller Regel ökologisch betriebene Landwirtschaften im Gegensatz zu einer herkömmlichen Landwirtschaft, bei gleichwertig erzeugten Produkten, weniger Treibhausgase verursachen.

Der sparsame Verzehr von Fleisch ist nicht nur gesund, sondern leistet auch einen Beitrag zum Klimaschutz. Nach einer Studie des WWF aus dem Jahr 2012 gehen rund 20% der globalen Treibhausgase auf den Verzehr von Fleisch zurück. Rund 70% der direkten Treibhausgase unserer Ernährung sind auf tierische Produkte zurückzuführen. Da durch unseren Lebensmittelkonsum in Deutschland zwischen 14-22% der Treibhausgase verursacht werden, ist es entscheidend, ob Fleischprodukte oder Obst und Gemüse auf den Teller kommen. Durchschnittlich entstehen bei der Produktion von pflanzlichen Lebensmitteln lediglich ein zehntel der Emissionen wie für die Produktion von tierischen Produkten.

vorheriger Artikel Hofläden in Jüchen
nächster Artikel Klimaanpassung
Drucken
4228
Copyright Stadt Jüchen, 2021
Back To Top