Search
× Search

Stadt Jüchen
Am Rathaus 5
41363 Jüchen

Telefon: 02165 915-0
Telefax: 02165 915-1199

E-Mail: stadt@juechen.de

Bankverbindung der Stadt Jüchen 
bei der Sparkasse Neuss

IBAN: DE02 3055 0000 0000 1903 22
SWIFT-BIC: WELADEDN

Allgemeine Öffnungszeiten

Mo. - Fr.
Mo. - Mi.
Do.

08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 16.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr

 

Öffnungszeiten im Sozialamt

Mo. - Mi.
Do.
Fr.

08.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr
08.30 bis 12.00 Uhr

Von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr ist das Rathaus für den Publikumsverkehr geschlossen.

Um Wartezeiten im Bürgerbüro zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen die Vereinbarung eines Termins über unser Online-System oder per Telefon unter 02165 915-0.

 

Mängelmelder

Ansprechpartner/-innen

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

 

 

Aktuelle Hinweise

Stefanie Fleer
/ Kategorien: Pressemitteilungen

Landesprogramm Alltagshelfer wird fortgeführt

Pressemitteilung der Stadt Jüchen vom 29.09.2022

Das Corona-Virus hat den Normalbetrieb in den Kindertagesstätten verändert. Mehr Hygieneregeln bedeuten mehr Handgriffe für die Erzieherinnen und Erzieher. Das Land hatte deshalb im Sommer 2020 das Alltagshelferprogramm aufgelegt. Zu den Aufgaben von Alltagshelferinnen und Helfern in den Kitas gehören deshalb Aufgaben wie das Desinfizieren, Saubermachen und das Aushelfen im Küchendienst.

Auch die Kindertagesstätten der Stadt Jüchen haben von diesem Angebot Gebrauch gemacht und so während der Pandemie für Entlastung in den Einrichtungen gesorgt.

Die Landesregierung NRW hat aktuell mitgeteilt, dass das Kita-Helferprogramm bis zum Ende des aktuellen Kindergartenjahres, also bis zum 31.07.2023 fortgesetzt wird, sofern der Landtag den hierzu erforderlichen finanziellen Rahmen verabschiedet.

Die Stadt Jüchen begrüßt dieses Programm, das auch zur Personalgewinnung beitragen soll, da diese Tätigkeit auch als Vorpraktikum für eine Ausbildung an einer Fachschule anerkannt werden kann.

„Die Kita-Helferinnen und Helfer können somit auch weiterhin das pädagogische Personal in den Kindertagesstätten entlasten, indem sie bei einfachen, alltäglichen, nicht pädagogischen Arbeiten unterstützen und so für Entlastung sorgen“, so Bürgermeister Harald Zillikens.

 

Drucken
1109 Bewerten Sie diesen Artikel:
2.5
Copyright Stadt Jüchen, 2022
Back To Top